Projektumsetzung

Projektdokumentation

Das Vernetzungsprojekt wird mittels einer Projektdokumentation beim Kanton zur Genehmigung eingreicht. In den kantonalen Richtlinien sind die Inhalte der Projektdokumentation aufgelistet. Im Minimum handelt es sich um folgende Inhalte:

  • Projektperimeter,
  • Plan des Ist-Zustands,
  • Ziele und Massnahmen,
  • Plan des Soll-Zustands,
  • Umsetzungskonzept.

Es empfiehlt sich, vor Beginn eines Projekts die zuständige kantonale Fachstelle zu kontaktieren (Amt für Landwirtschaft oder Naturschutz).

Projektetappen

Bei der Umsetzung eines Vernetzungsprojekts werden in der Regel die folgenden Etappen durchlaufen:

Projektorganisation

 

  • Projektorganisation definieren
  • Perimeter auswählen
  • Finanzierung sicherstellen
  • Chancen und Synergien mit anderen Projekten nutzen

 

Grundlagen suchen und auswerten

 

  • Grundlagen suchen und auswerten
  • Plan des Ist-Zustands erstellen

 

Projektdokumentation beim Kanton für die Genehmigung einreichen

Umsetzung

 

  • Einzelbetriebliche Beratung
  • Vereinbarungen abschliessen
  • Massnahmen umsetzen

 

Kontrolle und Berichte

 

  • Eingangs- und Umsetzungskontrolle durchführen
  • Wirkungskontrolle in Bezug auf Tiere und Pflanzen durchführen (nicht zwingend)
  • Projektberichte verfassen

 

Weiterführung des Vernetzungsprojekts

 

  • Ziele überprüfen und anpassen
  • Projektdokumentation beim Kanton für die Genehmigung einreichen

 

Last update : 05.02.2018