Uferwiesen entlang von Fliessgewässern

Extensiver Wiesenstreifen entlang von Fliessgewässern

Wichtigste Voraussetzungen und Auflagen gemäss DZV

Qualitätsstufe I

Anrechenbare Fläche

 

  • Unproduktive Kleinstrukturen bis zu einen Anteil von 20 % anrechenbar. Maximale Breite des Streifens: 12m oder Breite des Gewässerraums

 

Düngung

 

  • Keine

 

Pflanzenschutzmittel

 

  • Keine, Einzelstockbehandlung von Problempflanzen ab dem 4. Meter vom Fliessgewässer erlaubt

 

Nutzung

 

  • Mindestens 1 Schnitt jährlich
  • Herbstweide vom 1. September bis 30. November bei günstigen Bodenverhältnissen erlaubt, falls nichts anderes mit Kanton vereinbart
  • Mulchen verboten
  • Schnittgut abführen obligatorisch
  • Ast- und Streuehaufen als Unterschlupf für Tiere erlaubt

 

Verpflichtungsdauer

 

  • Nach Anmeldung mindestens 8 Jahre ohne Unterbruch am gleichen Standort

 

Neuansaat

 

  • Mit kantonaler Bewilligung erlaubt für Wiesen mit unbefriedigender botanischer Zusammensetzung mit Heugras- oder Heudruschsaat oder empfohlenen Standardmischungen

 

Beiträge

 

 

Geeignete Standorte

 

 

Massnahmen für Flora und Fauna

 

 

Last update : 02.02.2018